Berufsreifeprüfung Ernährungslehre

Prüferin: Martina Marschner, BEd

Die Inhalte der Berufsreifeprüfung "Ernährungslehre" entsprechen dem Berufsumfeld des Prüfungskandidaten bzw. dem Ausbildungsziel einer berufsbildenden höheren Schule.

Die Teilprüfung „Ernährungslehre“ besteht aus zwei Prüfungsteilen. Sie kann nach Wahl des Prüfungskandidaten entweder in Form

  • einer fünfstündigen Klausurarbeit ODER
  • einer Projektarbeit (einschließlich Präsentation und Diskussion im Rahmen der mündlichen Prüfung)

UND einer mündlichen Prüfung abgelegt werden (Dauer ca. 15 Min.).

Bevor Sie sich mit der Prüferin in Verbindung setzen, müssen Sie zur BRP angemeldet sein! Wenn Sie sich für eine Projektarbeit entscheiden, muss das Konzept – mittels Antrag - bis zu folgenden Terminen bei der Prüferin eingereicht werden:

  • Frühjahrstermin: 1. November
  • Sommertermin: 1. Februar
  • Herbsttermin: 1. Juni

Sobald das Konzept von der Prüferin genehmigt wurde, erhalten Sie die Zulassung zur BRP.

Inhalt der Projektarbeit

Können alle im Ernährungsbereich relevanten Themen sein, z.B.:

  • Ernährung und Gesundheit, Ernährungsverhalten
  • Energie- und Nährstoffbedarf, Ernährungsphysiologie
  • Behandlung, Verarbeitung und Konservierung von Lebensmitteln, Kostformen
  • Lebensmittelqualität, Lebensmittelrecht
  • Produktinnovationen bei festen Lebensmitteln und Getränken
  • Schadstoffe in Lebensmitteln, Ernährungsverhalten,…

Abgabe der Projektarbeiten bis spätestens

  • Frühjahrstermin: 15. November
  • Sommertermin: 31. Februar
  • Herbsttermin: 31. Juli

Bitte beachten Sie die Anmeldefristen für die Prüfung! Ein Abbruch der Projektarbeit ist nicht möglich!!!

Die formalen Anforderungen an die projektorientierte Arbeit entsprechen den allgemein gültigen Richtlinien und werden gerne auf Anfrage zur Verfügung gestellt.