Malaga 2017 – Sprachreise der besonderen Art

Malaga 2017

Malaga 2017 – Sprachreise der besonderen Art

Wir, die 5HSD zusammen mit Fr. Prof. Plattner und Fr. Prof. Wolf, starteten ins neue Schuljahr, indem wir gleich zu Schulbeginn nach Malaga reisten.

Eintauchen ins spanische Leben

Gleich zu Beginn fiel uns auf, dass die Menschen in Spanien so viel entspannter sind als hier in Wien. Überall auf Spaniens Straßen wurde gesungen oder musiziert und mit solch einer Leidenschaft, wie man es nur selten sieht. Und schon der Anblick des Meeres hat bei vielen dafür gesorgt, dass sie nie wieder weg wollten.

Alltag und Programm in Spanien

Wie jede Klasse mussten auch wir in die Sprachschule, allerdings mit dem Glück, dass sie erst um 9 Uhr anfing und um 14 Uhr endete. Nach dem Unterricht widmeten wir uns unserem Kulturprogramm: Waren es Spaziergänge durch Malaga Musulmana, der Besuch einer Orangenplantage oder ein Abendessen im Vino Mio, welches uns die Möglichkeit gab, mit einer professionellen Flamenco-Tänzerin zu tanzen, es war für jede Einzelne etwas dabei.

Besonders interessant war der Kulturaustausch mit einer spanischen Schule. Wir besuchten verschiedenste Altersklassen während des Unterrichts. Während die einen uns zeigten, wie gut sie schon Englisch konnten, forderten die anderen uns dazu auf, ein Lied zu singen. Aufgrund der Tatsache, dass wir ja letztendlich in Spanien waren, haben wir zusammen mit den spanischen Schülerinnen und Schülern Despacito gesungen.

Am Samstag fuhren wir nach Sevilla und unser erster Stop war der „Plaza de America“. Was ihn so besonders macht, ist die Tatsache, dass dort ein gigantischer Schwarm Tauben vorhanden ist, die sich weder vor Menschen scheuen und noch weniger davor, sich auf unsere Köpfe zu setzen. Sobald man auch nur einen Krümel Essen dabei hatte, war man schon die begehrenswerteste Person in den Augen der Tauben. Anschließend gab es eine Führung durch die atemberaubenden Gärten Sevillas, welche eine jede und ein jeder einmal gesehen haben sollte.

Ein Highlight für viele war die Führung durch die Alhambra in Granada. Diese historische Stadt hat vieles zu bieten. Zum einen die riesigen, wunderschönen Gärten und auf der anderen Seite eine eindrucksvolle Baukunst, wie man sie nirgendwo anders bestaunen kann. Wir alle waren tief beeindruckt, wie gigantisch die Hallen und wie kunstvoll verziert die Mauern und Türen doch sind.

Und natürlich hatten wir auch ausreichend Freizeit, um uns als Klasse zusammen an den Strand zu setzen und Musik zu hören und den Ausblick aufs Meer zu genießen. Diese Erlebnisse haben unsere Klassengemeinschaft noch stärker gemacht, als sie ohnehin schon ist.

Die gesamte 5HSD würde also jedem, der interessiert ist, ein einmaliges Abenteuer zu erleben und die spanische Sprache zu erlernen, empfehlen, schnellstmöglich einen Flug nach Malaga zu buchen, denn wo ist es schöner als im sonnigen Süden?

Sabrina Hradelovitz, 5HSD

Malaga 2017

Malaga 2017

Malaga 2017