Berufsreifeprüfung Betriebswirtschaft, Rechnungswesen und Volkswirtschaft

Prüferin: Mag.a Eva Maria Geißler

Für die Berufsreifeprüfung ist das Ablegen einer schriftlichen Klausur und einer mündlichen Prüfung notwendig. Die schriftliche Prüfung entspricht einer fünfstündigen (=300 Minuten) schriftlichen fächerübergreifenden Klausur aus den Gegenständen Betriebswirtschaft (BW) inklusive Volkswirtschaft (VW) und Rechnungswesen (RW) nach dem Lehrplan einer HLW.

Erlaubte Hilfsmittel:

  • Kontenpläne (werden bereitgestellt)
  • Tabellen für die Personalverrechnung (werden bereitgestellt)
  • Taschenrechner (nicht programmierbar!)

Richtlinien für die schriftliche Klausurarbeit

Schwerpunkte Rechnungswesen:

  • Doppelte Buchführung (inkl. Steuerlehre):
    laufende Geschäftsfälle anhand von Textangaben und Belegen verbuchen
  • Bilanzlehre (inkl. Steuerlehre):
    Um-, Nach- und Berichtigungsbuchungen im Rahmen des Jahresabschlusses aufgrund von Textangaben und Belegen durchführen
  • Personalverrechnung:
    Ermittlung des Auszahlungsbetrages für einen bestimmten Kalendermonat
  • Kostenrechnung:
    Bezugskalkulation, Absatzkalkulation
    Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung,
    Ermittlung des Betriebsergebnisses
    Teilkostenrechnung
    Ermittlung des Deckungsbeitrag eines Produktes und Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung eines Auftrages

Schwerpunkte Betriebswirtschaft:

  • Kaufvertrag (inkl. vertragswidrige Erfüllung)
  • Marketing
  • Unternehmensgründung (inkl. Erwerb, Auflösung, Krisenmanagement)
  • Management (Unternehmensführung, Personalmanagement)
  • Handel und Handelsbetriebe
  • Investition und Finanzierung
  • Volkswirtschaftliche Grundlagen

Das Verhältnis von Betriebswirtschaft und Rechnungswesen beträgt bei dieser Teilprüfung 50:50.

Richtlinien für die mündliche Prüfung

Der Prüfungsstoff der mündlichen Prüfung besteht aus folgenden Bereichen.

Betriebswirtschaft

  • Kaufvertrag
  • Marktforschung
  • Marketinginstrumente
  • Unternehmensgründung
  • Finanzierung (inkl. Finanzplan)
  • Wertpapiere
  • Strategische Planung
  • Personalmanagement
  • Krisenmanagement
  • Controlling und Kennzahlen
  • Investitionsentscheidungen
  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Unternehmensführung

Rechnungswesen

  • Personalverrechnung
  • Bewertungen, Buchungen zum Jahresabschluss
  • laufende Buchungen
  • Kostenrechnung
  • Steuerlehre
  • Warenverkehr mit EU und Drittländern

Durchführung

2 voneinander unabhängige Aufgabenstellungen werden zur Wahl vorgelegt, 1 Aufgabenstellung mit mehreren Unterpunkten ist zu beantworten. Das Verhältnis von RW und BW beträgt auch bei dieser Prüfung 50:50.

Die Gesamtbeurteilung resultiert aus den beiden Teilergebnissen der schriftlichen Klausur und der mündlichen Prüfung.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte ausschließlich während der Sprechstunden an die Prüferin!